Zum Hauptinhalt springen

Damen IV siegt im Lokalderby: klares 3 : 0 gegen TV Hörde III

| Damen IV

VV Schwerte IV - TV Hörde III 3:0 (26:24; 25:16; 25-17)

Die Damen IV konnte sich am Samstag klar gegen die Damen III aus Hörde durchsetzen.
Gegen das erfahrenere Team aus Hörde setzten die Youngster die von Coach Knut Powilleit ausgegebene Linie konsequent um: Reduzierung der Eigenfehlerqoute und konsequentes Angriffsspiel.

Zu Beginn des ersten Satzes führte das VVS Team schnell mit 9 zu 3, konnte aber die technische Überlegenheit im ersten Satz nicht konstant halten und der Gegner aus Hörde hielt den 1. Satz lange offen. Die junge Mannschaft hat in den letzten Wochen dazugelernt und ließ sich durch diesen Spielverlauf nicht aus der Bahn werfen. Sichere Annahmen, gute Aufschläge und einige tolle Angriffspunkte sicherten der 4. den ersten Satz in der Verlängerung.
Im 2. Satz schaffte es die Mannschaft dieses Niveau konstant zu halten und überzeugte dabei auch mit kämpferischen Akzenten.Im Vergleich zum ersten Satz ließen die Mädchen nun wenig zu und auch die Körpersprache stimmte. Beim 25:16 hatte das Hörder Team keine Chance auf einen Satzgewinn.
Im 3. Satz zeigte sich das gleiche Bild. Beweglich und mit viel Selbstvertrauen im Rücken deutete das Team an, dass es aus jedem Spiel lernt und sich zunehmend auf die eigenen Stärken konzentriert. Auch der letzte Durchgang war dann mit 25:17 eine klare Angelegenheit.
Das Spiel gegen Hörde hat gezeigt, dass die Mädchen in der neuen Liga gut mithalten können, wenn es ihnen gelingt die Eigenfehlerqoute weiter zu reduzieren. Auch die in den vergangenen Wochen häufiger zu sehenden Schwächen in der Annahme hatte die Mannschaft weitgehend im Griff.

Auf die Leistung von Samstag, kann das Team stolz sein.

VV Schwerte: Hannah Mohr, Hannah Heintz, Hannah Kapsa, Sophie Held, Zehra Kalayci, Lilly Wulff, Kaja Kugel, Lisa Kienitz, Finja Röber

Zurück