Skip to main content

Damen II verliert in Marienheide

| Damen II

VVS II - SG Rodt-Müllenbach 0:3 (22:25; 17:25; 16:25)

Im letzten Spiel des Jahres reiste die Damen II am Sonntag, den 19.12.2021 nach Marienheide, um gegen die SG Rodt-Müllenbach zu spielen. Die Mannschaft des VVS war motiviert und wollte im letzten Spiel des Jahres weitere Punkte in der Verbandsliga 5 sammeln, um so zufrieden in die Winterpause zu gehen. Das gegnerische Team stand in der Tabelle hinter den Damen aus Schwerte und konnte bisher erst einen Sieg einfahren. Dennoch galt es die Mannschaft aus Marienheide nicht zu unterschätzen. Das Team des VV Schwerte trat ohne Trainer Rolf Wilmsen an.

Schon zu Beginn des ersten Satzes war das Spiel von langen Ballwechseln geprägt. Auf beiden Seiten wurden starke Abwehraktionen und gute Angriffe gezeigt. Das Team des VV Schwerte hatte vor allem mit den starken Angriffen der Gegnerinnen über die Mittelposition seine Schwierigkeiten. Dadurch, dass hier der Block des VVS noch keinen guten Zugriff erlangen konnte, sammelte Rodt-Müllenbach viele Punkte. Zudem verursachten die Schwerterinnen viele Aufschlagfehler. Somit musste man den ersten Satz mit 22:25 knapp an die Gastgeberinnen abgeben.

Im zweiten Satz wollte das Team aus Schwerte nun von Beginn an das Spiel für sich bestimmen. Vor allem im Block konnte man nun besser den Mittelangriffen des Gegners begegnen. In vielen Situationen hatten die Damen hier guten Zugriff und konnten die Angriffe blocken. Auch in der Annahme und Abwehr wurde gut gearbeitet. Dennoch schafften es die Gegnerinnen durch weiterhin gute Angriffe mit dem VVS mitzuhalten und sogar die Führung zu behaupten. Die zweiten Damen versuchten durch Wechsel auf der Mittel- und Außenposition zum Ende des Satzes noch einmal das Ruder herumzureißen. Dennoch verlor man auch den zweiten Satz mit 17:25.

Im dritten Satz war das Spiel wieder sehr umkämpft und auf beiden Seiten wurden gute sowie platzierte Angriffsaktionen gezeigt. Doch das Team der SG Rodt-Müllenbach hatte sich nun umgestellt und an die Spielweise der Ruhrstädterinnen angepasst. Es folgten vermehrt Angriffe über die Diagonalposition, welche mehrmals direkte Punkte brachten. Die Damen des VV Schwerte zeigten weiterhin gute Annahmen und starke Angriffe, gelangten aber trotzdem zur Mitte des Satzes in Rückstand. Auch in diesem Satz versuchte das Team aus Schwerte durch Wechsel neue Impulse in ihr eigenes Spiel zu bringen. Dies reicht aber nicht und man gab den letzten Satz mit 16:25 ab.

Am Ende kassiert die Damen II ihre erste 0:3-Niederlage. Dennoch ist die Mannschaft nicht niedergeschlagen nach dem Spiel, denn sie zeigte in vielen Situationen eine stabile Annahme. Zudem war es ein Spiel auf Augenhöhe, wobei um jeden Punkt gekämpft wurde.


Wenn die Mannschaft des VV Schwerte nun auf die Hinrunde in der Verbandsliga zurückblickt, kann sie sehr zufrieden sein mit den bisherigen Leistungen. Von sechs Spielen wurden nur zwei abgegeben. Aktuell befindet sich das Team damit auf dem zweiten Tabellenplatz.
Nach der Winterpause startet die Schwerter Reserve im neuen Jahr in die Rückrunde. Dort geht es am 30.01.2022 auswärts gegen die Zweitvertretung des Lokalrivalen aus Hennen. Hier will die Damen II wieder punkten.

VV Schwerte: Nina Grünewald, Hannah Kapsa, Mareike Krafczyk, Mia Molitor, Jana Omeltschenko, Maike Sanders, Marie Schmidt, Lara Schulenburg, Mira Tinnefeld und Lilly Wulff.

Zurück